Spitzbergen

Aktiv im Eisbärland

Trekking- und Aktivreise zwischen Isfjord & Nordenskiöld-Gletscher mit Spitzbergen-Expertin Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 5760 EUR
Dauer 10 Tage
Teilnehmer 6–9
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode SPIS20

Nur durch Zufall geriet Sylvia Wesser im Laufe Ihrer Arbeit bei DIAMIR mit Spitzbergen in Berührung, aber bereits nach dem ersten Besuch im hohen Norden war klar: Es ist Liebe auf den ersten Blick! Inzwischen folgten mehrere Aufenthalte in Spitzbergen zu unterschiedlichen Jahreszeiten mit Expeditionsschiffen und an Land. Begleiten Sie unsere Teamleiterin der Kreuzfahrten-Europa-Abteilung nun auf ein außergewöhnliches Trekking im Westen der Hauptinsel und auf die ultimative Kombination aller Highlights in Zentralspitzbergen.

Trekking durch arktische Weite

Vier abwechslungsreiche Trekkingtage erwarten Sie zwei Nächte errichten Sie Ihr Camp abseits jeglicher Zivilisation in einmaliger Kulisse und mit Blick auf die Küste Spitzbergens. Ein aufregendes, intensives Erlebnis inklusive Eisbärenwache und Camp-Romantik!

Unsere liebsten Unterkünfte vereint

Nach den Anstrengungen der Vortage wird es nun komfortabler, aber nicht weniger spannend. In der russischen Siedlung Barentsburg, der einzigen noch aktiven Kohlebergbausiedlung Spitzbergens, unternehmen Sie eine Zeitreise in die ehemalige Sowjetunion. Die ehemalige Funkstation und Außenposten Isfjord Radio beherbergt heute eine komfortable Lodge am Eingang des Isfjord. Anschließend wechseln Sie das Basislager und beziehen die kleine Lodge direkt an der Front des Nordenskiöld-Gletschers. Zu Fuß und mit dem Kajak erkunden Sie die riesige Gletscherfront sowie die Geisterstadt Pyramiden am Billefjord.

Höhepunkte

  • Spannende Mischung aus Trekking und Komfort
  • 2 Übernachtungen in der arktischen Wildnis
  • Arktische Tundra fast unberührt – 4 Tage Trekking am Isfjord
  • Entspannung mit Sauna, ausgezeichneter Küche und in absoluter Einsamkeit
  • Grumant, Barentsburg und Pyramiden: Auf den Spuren russischer Siedler

Das Besondere dieser Reise

  • Spitzbergens einmaligste Unterkünfte in einer Reise vereint: Hotel im Trapperstil, luxuriöse Funkstation und außergewöhnliche Lodge am Nordenskiöld-Gletscher

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 15.08.2020 24.08.2020 5760 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Sylvia Wesser
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sylvia Wesser und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 60 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Samstag, den 15.08.2020

    Flug nach Oslo. Transfer zum Hotel und Übernachtung im Hotel.

  • Longyearbyen im Detail

    2. Tag: Weitereise nach Spitzbergen 1×F

    Sonntag, den 16.08.2020

    Transfer zum Flughafen und Weiterflug von Oslo nach Longyearbyen. Transfer zum Hotel. Sie treffen Ihren Polarguide und besprechen Ausrüstung und Equipment. Übernachtung im Hotel.

  • Ehemalige russische Siedlung Grumant am Isfjord

    3. Tag: Zum Fuglefjellet 1×(F/M (LB)/A)

    Montag, den 17.08.2020

    Abholung am Hotel und Transfer ins Bjørndalen (Bärental) außerhalb von Longyearbyen. Sie folgen den Spuren der Rentiere ins Tal und wandern die ersten Höhenmeter hinauf auf den Fuglefjellet (ca. 500 Höhenmeter). Vom Gipfel bieten sich großartige Ausblicke über den Isfjord, der perfekte Ort für Ihre Mittagspause. Am Nachmittag wandern Sie weiter Richtung Westen und errichten am Abend das erste Camp. Später besichtigen Sie die verlassene russische Kohlesiedlung Grumant und bereiten gemeinsam das Abendessen zu. In der Nacht halten Sie abwechselnd Eisbärwache. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 11 km).

  • Grandioser Blick aus dem Zelt

    4. Tag: Wandern im Coles Valley 1×(F/M (LB)/A)

    Dienstag, den 18.08.2020

    Nach dem Frühstück genießen Sie den Ausblick über die arktischen Fjorde, packen die Rucksäcke und wandern weiter an der Küste entlang. In Coles Bay, ebenfalls Überreste aus russischer Kohlebergbauzeit, machen Sie Mittagspause. Nach der Querung des Flusses im Coles Valley wandern Sie weiter und richten später das Camp ein. Nach dem langen Tag entspannen Sie am Camp, bereiten das Abendessen zu und genießen die Stille der Arktis. Auch in dieser Nacht halten Sie abwechselnd Eisbärwache – ein spannendes Erlebnis. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 8h, 16 km).

  • Die Zeit scheint stehen geblieben in Barentsburg

    5. Tag: Unterwegs nach Barentsburg 1×(F/M (LB)/A)

    Mittwoch, den 19.08.2020

    Heute wandern Sie weiter nach Barentsburg, das Terrain heute ist flacher. Am Nachmittag erreichen Sie Barentsburg, mit etwas 400 Einwohnern, die einzige noch aktive Kohlebergbaustadt auf Spitzbergen. Sie checken im Hotel ein und genießen ein russisches Abendessen. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 17 km).

  • Wandern um Isjord Radio

    6. Tag: Nach Isfjord Radio 1×(F/M (LB)/A)

    Donnerstag, den 20.08.2020

    Der heutige Tag startet mit einem kurzen Bootstransfer auf die andere Seite des Fjordes und Sie wandern Richtung Isfjord Radio. Je nach Lust und Wetter wählen Sie die Inland- oder die Küstenroute. In der gemütlichen und sehr komfortablen ehemaligen Funkstation werden Sie mit warmen Getränken empfangen und entspannen in der Sauna. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 8h, 18 km).

  • Toller Ausblick von der Nordenskiöld-Lodge

    7. Tag: Zum Nordenskiöld-Gletscher 1×(F/M (LB)/A)

    Freitag, den 21.08.2020

    Nach dem umfangreichen Frühstück nehmen Sie das Schnellboot und bestaunen noch einmal die zurückgelegte Trekkingstrecke bei der Fahrt tiefer hinein in das Fjordsystem. Am Ende des Billefjord schiebt sich die Front des Nordenskiöld-Gletschers an die Wasserkante, in unmittelbarer Nähe befindet sich unsere kleine, einfache Lodge in exklusiver Lage. Am Nachmittag Erkundung der Umgebung, je nach Wetterlage sind Sie mit dem Kajak entlang der Gletscherfront unterwegs, immer auf der Suche nach neugierigen Robben. Übernachtung in der Lodge. (Fahrzeit ca. 3-4h).

  • Einsamer Außenposten am Nordenskiöld-Gletscher

    8. Tag: Am Nordenskiöld-Gletscher 1×(F/M (LB)/A)

    Samstag, den 22.08.2020

    Heute ist Gletschertag! Nach einem kleinen Sicherheitstraining (alle notwendige Ausrüstung wird gestellt) wandern Sie zum Gletscher und genießen den Vormittag im Eis. Es gibt keinen schöneren Platz für Ihre Mittagspause als mitten auf dem Gletscher mit Blick auf den Fjord und die umliegenden über 1000 m hohen Berge. Den Tag lassen Sie in der Sauna ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Hochwertige Küche arktisch präsentiert

    9. Tag: Zurück nach Longyearbyen 1×(F/M)

    Sonntag, den 23.08.2020

    Lassen Sie den Tag entspannt angehen und genießen Sie das Frühstück. Gegen Mittag nutzen Sie das Speedboot für den Transfer zurück nach Longyearbyen. Transfer zum Hotel. Zeit zur freien Verfügung für einen Besuch des Svalbard-Museums oder eine Bummel durch die kleine Stadt. Übernachtung im Hotel.

  • Pause im Sonnenschein

    10. Tag: Heimreise 1×F

    Montag, den 24.08.2020

    Transfer zum Flughafen. Individuelle Heimreise.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Longyearbyen und zurück mit Scandinavian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Reiseleitung
  • Zusätzlich Englisch sprechender Polar-Guide
  • Alle Fahrten in öffentlich Fahrzeugen oder Booten
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • 2 Ü: Zelt
  • 2 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 9×F, 1×M, 6×M (LB), 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Ausleihe von Campingausrüstung (Schlafsack, Isomatte, Besteck/Geschirr); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Spannende Mischung aus Trekking und Komfort
  • 2 Übernachtungen in der arktischen Wildnis
  • Arktische Tundra fast unberührt – 4 Tage Trekking am Isfjord
  • Entspannung mit Sauna, ausgezeichneter Küche und in absoluter Einsamkeit
  • Grumant, Barentsburg und Pyramiden: Auf den Spuren russischer Siedler

Das Besondere dieser Reise

  • Spitzbergens einmaligste Unterkünfte in einer Reise vereint: Hotel im Trapperstil, luxuriöse Funkstation und außergewöhnliche Lodge am Nordenskiöld-Gletscher

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 6, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Für die Zeltnächte ist ein Schlafsack (Komfortbereich -5 bis -10 Grad) sowie eine Isomatte notwendig, weiterhin wird pro Person Besteck und Geschirr (Teller, Schüssel) benötigt. Diese Ausrüstung kann auch vor Ort geliehen werden (Kosten ca. 110 € pro Person).

Anforderungen

Für das 4-tägige Trekking sind Trittsicherheit, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht sowie ausreichend Kondition für Gehzeiten 8 bis 10 Stunden täglich mit Trekkinggepäck unerlässlich. Die Route verläuft auf keinen festen Wanderwegen, Sie sollten sich sicher und selbstständig in unterschiedlichem Terrain wie Grashänge, Geröll, Moränenschutt und Blockwerk fortbewegen können. Kletterpassagen sind nicht zu überwinden. Der Rucksack (15-18 kg) mit persönlichem Gepäck und Teilen der Campingausrüstung ist selbst zu tragen.

Zusatzinformationen

Für das Zelttrekking stehen keine Einzelzelte zur Verfügung. Für die Unterkünfte in Oslo, Isfjord Radio und an der Nordenskiöld-Lodge können Einzelzimmer angefragt werden (Kosten ab 290 € pro Person).

Isjord Radio

Die ehemalige Funkstation Isfjord Radio liegt als einsamer Außenposten am Eingang des Isfjord. Heute beherbergen die Gebäude eine komfortable Lodge mit urigen Aufenthaltsbereichen, Kaminfeuer und ausgezeichneter Küche. Die Sauna mit bodentiefem Panorama-Fenster erlaubt großartige Ausblicke auf den Eingang des Isfjords und kann sogar je nach Wetter- und Blicksituation ausgerichtet werden.

Nordenskiöld-Lodge

Die kleine Lodge (maximal 10 Gäste) liegt direkt im Moränengebiet vor dem gleichnamigen Gletscher. In der Lodge gibt es kein fließend Wasser oder Strom, die Hütte wird mit Holz geheizt und als Trinkwasser wird Gletscherwasser geschmolzen. Vorort kann man sich in der Sauna entspannen und die großartige Kulisse genießen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte